Stahltreppen für ein modernes Zuhause.
Dank unserer Rollstuhlrampen mehr Barrierefreiheit in Haus und Garten. Wir bieten verschiedene Arten von Rampen wie z. B. Schwellenrampen, Keilbrücken oder auch Stufenrampen.

4. Haustechnik

Nachdem dann der Innenausbau fertig ist, kann mit der Haustechnik fortgefahren werden. Dazu zählen dann noch die Elektrik, Sanitäre Anlagen etc. Da nun alle Leitungen in den Wänden liegen und alles soweit vorbereitet ist, muss der Rest noch angeschlossen werden. Alles hängt von der richtigen Planung ab!

3. Innenausbau

Es kann mit dem Innenausbau weiter gehen, die Dachkonstruktion mit einer der gewünschten Dachformen von vielen steht, die Hausmauer ist mit den gewünschten Ziegelsteinen hoch gezogen. Um aber mit dem Innenausbau fortzufahren, muss natürlich der Rohbau trocken sein, damit sich in keinster Weise irgendwo Schimmel bilden kann. Der Innenausbau verschönert weiter Ihr Haus von innen. Da auch die Fenster schon eingebaut sind stehen nun weitere Punkte auf dem Programm:

1. Planung

Die Planung eines Hauses stellt das Grundgerüst Ihres Eigenheims dar. Was muss alles beachtet werden? Was möchte ich alles in meinem Haus haben? Wenn diese Planung vorher nicht vorhanden ist, kann es später böse Überraschungen geben. Entweder muss umgebaut werden oder aber die Kosten machen einem bei Änderungen einen Strich durch die Rechnung. Eine kleine Auflistung zeigt, was daher von Anfang an wichtig wäre zu planen:

2. Rohbau

Nachdem die Planung erfolgreich abgeschlossen werden konnte, kann der Rohbau beginnen. Beim Rohbau werden als erstes der Erdaushub und Fundamente fertig gestellt. Da das der Grundstein für ein neues Haus ist, muss jeder Schritt exakt abgeschlossen werden.

Fensterrahmen und Formen

Die Fassade ist das Gesicht des Hauses. Neben der Gestaltung der Wandstruktur, sind es vor allem die Fenster, welche einer Fassade ihre äußere Erscheinung geben. Die Vielfalt an verfügbaren Fensterformen und Materialien macht es heute einfach, den Licht- und Luftöffnungen für die besondere Note des Hauses zu verwenden.

Erdaushub und Fundamente

Wenn die Gründung eines Neubaus erst einmal erledigt ist, geht der Rest relativ schnell. Umso wichtiger ist es, den Fundamenten und der Bodenplatte eine ganz besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Fehler, die bei diesem Bauabschnitt begangen werden, sind nicht ohne aufwändigen Rückbau behebbar. Darum sollte, bevor der erste Beton vergossen wurde, peinlichst genau auf die Durchführung aller wichtigen Schritte geachtet werden. Damit erspart man sich viel Ärger, Kosten und ggf. Streit mit den Nachbarn.

Dämmen spart Geld

Der Winter kommt unaufhaltsam wie jedes Jahr. Damit beginnt auch wieder die Heizsaison. Und damit auch wieder die Frage, ob alles richtig gedämmt ist, oder was man noch machen kann. Dabei ist es natürlich auch wichtig, ob man sein Haus beim Bau schon gut gedämmt hat. Doch womit und was kann man dämmen, damit die Wärme im Haus bleibt und nicht zum Fenster oder der Tür hinaus geht? Was alles zur Wärmedämmung geeignet ist, und was man alles dämmen kann, ist vielseitiger als man denkt. Denn auch mit kleinen Maßnahmen kann man große Wirkung erzielen. Und genau diese kleinen Maßnahmen, die jeder mit einfachen Mitteln durchführen kann, spart man bereits eine Menge Geld. Aber wie geht das? Mit was kann man oder soll man dämmen?

Dachformen

Das Bild der Städte und Dörfer ist weitestgehend von dem klassischen Satteldach geprägt. Doch Dachformen gibt es viele. Sehr beliebt sind zum Beispiel auch das Walmdach oder das Flachdach, das gerne zur Begrünung mit einem Dachgarten oder der Anlage einer Terrasse genutzt wird. Darüber hinaus gibt es sehr viele weitere Varianten, die die Häuser je nach Geschmack und den persönlichen Anforderungen verschönern können. Die Entscheidung für die ein oder andere Dachform ist aber nicht nur eine optische Angelegenheit. Je nach Form des Daches kann sich der nutzbare Wohnraum stark verändern weitere Infos unter Raumprogramm. Ob man sich für ein herkömmliches Satteldach entscheidet oder ein eher exotisches Zeltdach - jedes Dach hat seine individuellen Vor- und Nachteile. Als Dachfenster empfehlen wir immer Holzfenster zu verwenden.
Bei einem Neubau ergibt sich durch die Eigenleistung beim Fenster einbauen ein nicht zu unterschätzendes Einsparpotenzial. Aber auch beim Austausch von in die Jahre gekommenen und austauschbedürftigen Fenstern (z. B. Modernisierung für eine zeitgemäße Wärmedämmung) ist "Selbermachen" eine Option. Restaurieren ist da eher schwierig, daher sollte man sich in den meisten Fällen neue Fenster kaufen. Fenster einbauen bedarf zwar eines gewissen handwerklichen Geschicks, ist aber auch nicht allzu schwierig, und auch der Aufwand an Werkzeug hält sich in Grenzen. Lesen Sie im Folgenden, wie man es richtig macht und was es dabei zu beachten gibt.

Ziegelsteine

Bereits vor 15.000 Jahren stellten die Menschen die ersten Steine künstlich her: Lehm, Kamelmist und gehäckseltes Stroh kam in Formen, trocknete an der Luft und wurde dann zum Bau verwendet. 11.000 Jahre später entdeckten die Menschen, dass die Ziegel haltbarer werden, wenn sie im Feuer gebrannt werden.
1 von 2